Autoteile Verschleissen nunmal

307
3.31/5 ( 66% )
based on 13 ratings

Es ist fast schon wie ein physikalisches Gesetz mit dem sich Autokäufer in der ganzen Welt leider abgeben müssen: Jedes Auto, egal von welchem Hersteller und egal wie teuer oder billig es ist, ist ein Verschleißgegenstand und wird im Laufe der Zeit, bei manchen früher, bei manchen später Mängel aufweisen. Wir haben uns einmal angeschaut, welche Autoteile am schnellsten verschleißen vielleicht der Auspuff oder die Bremsbeläge.

Autoreifen nutzen sich ab, das ist bekannt, aber man kann diesen Zustand verlangsamen oder aber beschleunigen. Wer beispielsweise Winterreifen auch im Sommer bei höheren Temperaturen fährt oder mit zu geringem Luftdruck auf den Reifen unterwegs ist, verkürzt deren Lebensdauer merklich.

Die Bremsen sind ein weitere Autoteile, die regelmäßig gewechselt werden müssen.

Während verschleißte Zündkerzen häufig noch von Laien ausgetauscht werden können, ist ein Austausch des Zahnriemens, der bei den meisten Herstellern nach 90.000 Kilometern oder sieben Jahren vorgesehen ist, wesentlich komplizierter. Hierfür sollte man immer eine Vertragswerkstatt aufsuchen, da bei vielen Fahrzeugen der Motor ausgebaut werden muss. Bei dieser Gelegenheit sollte man auch gleichzeitig die Wasserpumpe tauschen lassen um Kosten zu sparen und sich vor unangenehmen Überraschungen zu schützen.

Generell gilt: Je älter ein Fahrzeug und Auto ist, desto mehr Schäden werden auftreten. Deshalb sollte man darauf achten immer die Inspektionsintervalle einzuhalten und kleinere Schäden immer direkt ausbessern zu lassen, so dass sich die Schäden nicht summieren und man am Ende noch sein eigenes Leben aufs Spiel setzt, denn verschlissene Autoteile können zu Unfällen führen.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply