Der neue Porsche GT3

255
3/5 ( 60% )
based on 3 ratings

Es ist bereits die fünfte Auflage des Porsche 911 GT3, die Ende Juli in die Serienproduktion geht. Erstmals, seit Beginn der Produktion im Jahre 1999, gibt es den GT3 ausschließlich mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Ein großes Auto-Magazin hatte nun die Möglichkeit einen der letzten Prototypen in den Pyrenäen über die kurvigen Bergstraßen zu scheuchen. Der Fahrer nimmt in dem engen, umklappbaren Karbon-Schalensitz Platz und ist erfreut über den geräumigen Innenraum, der im Vergleich zu anderen Modellen der 911er Reihe etwas größer wirkt. Der Zündschlüssel befindet sich wie gewohnt auf der linken Seite, der Start-Knopf rechts. Wird dieser gedrückt setzt er den 3,8-Liter 6-Zylinder Boxer-Motor in Gang. Das Automatik-Getriebe schaltet bei niedriger Drehzahl automatisch die Gänge hoch, bei einer Geschwindigkeit von 47 km/h, die auf dem Digital-Tachometer gut abzulesen sind, befinden wir uns bereits bereits im fünften Gang. Dann der Kick-Down: Hier kann das Triebwerk seine 475 PS voll zur Geltung bringen und der Porsche beschleunigt aus dem Drehzahl-Keller bis auf maximal 9000 Touren. Im Gegensatz zum Vorgänger dreht der „Neue“ 500 Touren höher und leistet 40 Ps mehr. Der Federungskomfort ist durchaus alltagstauglich. Bei schnellerer Fahrweise macht sich die mitlenkende Hinterachse positiv bemerkbar, die in beide Richtungen bis zu 1,5 Grad mit- und gegenlenken kann. Für eine bessere Traktion sorgt außerdem eine elektronisch geregelte Hinterachssperre.

Bookmark the permalink.

Leave a Reply